HomeStartseiteKalenderblätter

03.01.2012 - Anhalt – Geschichte mit Vielfalt

Die aktuelle Karte der Evangelischen Landeskirche AnhaltsAnhalt – eine Region Mitteldeutschlands, die heute zum Land Sachsen-Anhalt gehört und sich vom Harz, über das Elbetal bis hin zu den Ausläufern des Flämings erstreckt.

Die Geschichte Anhalts beginnt im 13. Jahrhundert. Mit dem Tod von Bernhard von Sachsen (9. Februar 1212), welcher ein Sohn von Albrecht dem Bären war, wurde die Entstehung des Fürstentums Anhalt eingeläutet. Bernhards Sohn, Heinrich der I. ließ sich im Jahre 1212 zum Fürsten von Anhalt erklären und machte eines der ursprünglichen Teil-Länder der Askanier zu seinem unabhängigen Fürstentum.

Wegen fehlender Erbfolge (Primogenitur) wurde das Fürstentum im Laufe der Zeit jedoch mehrfach durch Erbteilung zersplittet, unter anderem in Anhalt-Aschersleben, Anhalt-Bernburg, Anhalt-Dessau, Anhalt-Köthen, Anhalt-Zerbst usw., bevor es 1570 wieder zum vereinigten Fürstentum unter Joachim Ernst von Anhalt wurde. Bereits 1603 wurde es jedoch wieder unter seinen Söhnen in Kleinstaaten aufgeteilt.

Mit Aussterben einzelner Fürstenlinien, Aufteilung auf die verbliebenen Fürstentümer und der Ernennung des Fürsten von Anhalt-Bernburg 1806 zum Herzog, wurden die beiden verbliebenen Staaten Anhalt-Dessau und Anhalt-Köthen 1807 von Napoleon I. zu Herzogtümern erhoben und traten am 18. April 1807 dem Rheinbund bei. Nach Ende der Befreiungskriege wurden sie Mitglieder des Deutschen Bundes.

Mit Erlöschen der Linien in Köthen (1847) und Bernburg (1863) kam es zum Zusammenschluss der drei Herzogtümer zu einem vereinigten Herzogtum Anhalt mit Dessau als Hauptstadt, welche nach dem Deutschen Krieg (1866) dem Norddeutschen Bund und 1871 dem Deutschen Reich beitrat.

Aus dem Freistaat Anhalt (1918 – 1934) in der Weimarer Republik wurde für kurze Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg das Land Sachsen-Anhalt in der Sowjetischen Besatzungszone. 1952 wurde das Land jedoch aufgeteilt und gehörte in der DDR zu den Bezirken Halle und Magdeburg. Mit der Wiedervereinigung 1990 wurde das Land Sachsen-Anhalt in veränderten Grenzen wieder errichtet.

Wussten Sie, dass das Gebiet der Evangelischen Landeskirche Anhalts noch heute dem ehemaligen Herzogtum bzw. Freistaat entspricht?


 



Kalenderblatt vom 03.01.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen