HomeStartseiteKalenderblätter

04.06.2012 - Eine Einzigartigkeit in Sachsen-Anhalt - der Kupferhammer Thießen

Kupferhammer in ThießenIn dem kleinen Ort Thießen, gelegen zwischen Roßlau und Coswig, steht der einzige Kupferhammer Sachsen-Anhalts. Er stellt seit 1958 ein technisches Denkmal dar und liegt am Rande des Ortes in einem etwa 1ha großen Park.
Erstmals erwähnt wurde der Kupferhammer 1603, seither bewegt die Kraft des Wassers der Rossel den „Hammer“. Früher am laufenden Band, heute nur noch zu Vorführzwecken.
Bis 1960 war der Kupferhammer regelmäßig in Betrieb und half bei der Herstellung von Geräten für Haushalt und Gewerbe. Von Pfannen über Waschkessel bis hin zu Destilliergeräten entstand über mehrere Jahrhunderte so einiges aus Kupfer.
Die Hitze für das Schmiedefeuer lieferte Holzkohle aus dem nahegelegenem Fläming, das Wasser der Rossel trieb die zwei Mühlräder an.
Ein mittelschlächtiges Rad war für das Hammerwerk zuständig, ein oberschlächtiges für das Gebläse. In Kombination mehrerer Techniken hob das mittelschlächtige Wasserrad den Hebelarm des Hammers etwa 40 cm an, um diesen dann wieder auf den Amboss fallen zu lassen. Mit dieser Mechanik konnte das Kupfer bearbeitet werden.
Im Jahre 1974 wurde die Arbeit des Kupferhammers endgültig eingestellt und man begann 9 Jahre darauf mit der Renovierung und Konservierung desselben. Dank dieser Maßnahmen stellt der Kupferhammer heute eine technische Schauanlage dar.
Auf dem Vierseitenhof findet man neben dem Schaustück noch eine kleine separate Ausstellung alter technischer Geräte sowie eine Gaststätte, die „Hammerschänke“, die neben Speisen und Getränken auch Übernachtungsmöglichkeiten bietet.
Zu empfehlen ist eine vorher angemeldete Führung durch den Kupferhammer, denn nur dann kann man die gewaltige Technik in Aktion sehen.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.kupferhammer-thiessen.de



Kalenderblatt vom 04.06.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen