HomeStartseiteKalenderblätter

04.10.2012 - Die Zerbster Wasserjette

Zerbster Wasserjette 
-Gedicht von Jutta Kracht-  


Stand vor einem grünen Rasen,
und vor Birken, weiß und schlank,
auf dem Kirschbaum- wild und üppig-
eine frohe Amsel sang.

Schwarz und eisern schließt das Gitter
eine letzte Ruh’ statt ein.
Seht hier ruhet -sanft und friedlich-
„Wasserjette“ letzt’ Gebein.

„ Wasserjette“ –ach dein Name
zaubert  uns die Jugend vor,
seh’ dich wieder – holde, schöne
Wasserfee vom Nymphenchor.

Aus der Zerbster Spree du fülltest
deines Fasses hohlen Bauch,
und das „edle Nass“ dann brachtest
in die Häuser- wie’s einst Brauch.

Und es war kein Kind im Städtchen,
das nicht kannte dein Gespann,
das nicht neckte- „Wasserjette“ ,
dicke, nette, hasch mich an!

Doch es schwand die gute alte,
traute, heimelige Zeit-
du „Wasserjette“- auch du schlummerst,
und dein Amt- es liegt so weit.

Doch es grünt der weiche Rasen,
Morgentau wie Träne blinkt,
auf dem Kirschbaum- auf der Birke
sitzt das Vögelein und singt.

Singt von längst entschwund’nen Tagen,
singt von Jettes Freud und Leid.
Liebes Vöglein singe weiter-
Von der guten alten Zeit.
 



Kalenderblatt vom 04.10.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen