HomeStartseiteKalenderblätter

08.01.2012 - Leinen los - Die Sachsenberg–Werke

Das Dampfschiff "Stadt Luzern" wurde in der Werft der Gebrüder Sachsenberg in Roßlau hergestelltIm Jahre 1844 entschieden sich die Gebrüder Sachsenberg ein Unternehmen zu gründen, das sich auf  Maschinen-, und später auf Schiffbau konzentrierte. Nicht nur für die Brüder eine goldrichtige Entscheidung, auch für die Stadt Roßlau war dies ein weit greifender Fortschritt, der die Industrialisierung der Stadt maßgeblich beeinflusste.
Damals bauten die Brüder Gottfried, Friedrich und Wilhelm Sachsenberg die geerbte väterliche Schmiede aus und begründeten 1851 die „Eisengießerei und Maschinenfabrik Gebr. Sachsenberg“.
1866 erweiterten die Brüder ihr Unternehmen durch die Gründung einer Schiffswerft an der Elbe (heute die Roßlauer Schiffswerft).
Drei Jahre später verließ der erste selbst gebaute Raddampfer „ Hermann“ die Werft. Später wurden auch Spezialschiffe, wie Schwimmbagger, Tankschiffe, Fischereifahrzeuge und Seeschiffe produziert, eine besondere Spezialität waren Kettenschlepper für die Elbe, Saale und den Main. Das führte 1900 zur Eröffnung eines Zweigbetriebes in Köln. Im selben Jahr war das Schiffbau-Unternehmen der Gebr. Sachsenberg die größte Binnenschiffswerft Europas.

1940 wurde auf dem Gelände der ehemaligen Schlosswerft in Hamburg-Harburg ein Zweigbetrieb eröffnet. Hier und im Roßlauer Stammwerk wurden die ersten funktionstüchtigen Tragflügelboote der Welt entwickelt, konstruiert und gebaut.
Auch die Anlage des Hafens Roßlau geht auf die Aktivitäten der Gebrüder Sachenberg zurück.

Heute wird das Gelände größtenteils für Stahlbau und Stahlhochbau genutzt, und trägt den Namen RSW Roßlauer Schiffswerft GmbH & Co KG.

Wussten Sie, dass in Roßlau das erste bewegliche Schaufelrad der Welt gebaut wurde?


 



Kalenderblatt vom 08.01.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen