HomeStartseiteKalenderblätter

09.09.2012 - Die Ruine Güntersburg

Eine von vielen Befestigungsanlagen in der Harzregion ist die Burg auf dem Kohlberg bei Güntersberge. Über den genauen Bauherren oder das Erschaffungsjahr wird nur spekuliert, man vermutet, dass die Burg im 11. Jahrhundert erbaut wurde und das vorwiegend Holz zum Bau verwendet wurde. Die Burganlage wurde u. a. von dem Herrn von Knedtlingen und von dem Grafen zu Stolberg bewohnt. Urkundlich erwähnt wurde die Burg im Jahr 1326, bereits um 1600 wurde diese aber zerstört. Bei Ausgrabungen in den Jahren 1904 und 1937/38, fand man zum Teil Keramikscherben und Eisengeräte, aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Schon von weitem sieht man die Burgkuppe auf dem 485m hohen Kohlberg. Die gesamte Burganlage umfasst 3,1 Hektar und liegt etwa 600m südwestlich an der Güntersberger Kirche. Noch heute kann man den Wall und den 150m langen Graben erkennen, welche die Burg sicherten. Viel ist von der stattlichen Burganlage nicht mehr zu sehen. Zwei große Türme, welche den Toreingang flankierten und die kleine Zitadelle von 30m x 30m sind noch zu besichtigen und lassen erahnen, wie die Burg einmal aussah. Der Baustil des Burgplatzes ähnelt der Burg Dorestadt in Holland. Die Burgruine Güntersburg zählt mit zu den Bodendenkmälern.



Kalenderblatt vom 09.09.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen