HomeStartseiteKalenderblätter

11.02.2012 - Der Dessauer Kuchen

Jede Region hat ihre eigene typische Küche – so auch die Küche in Anhalt. Auch wenn die Essgewohnheiten der anhaltischen Bevölkerung einige Kuriositäten hervorbrachten, so hat doch manches leckere Rezept mehrere Generationen überlebt. Dazu zählt sicher auch der „Dessauer Kuchen“, der auf keiner Kaffeetafel der Region fehlen darf.
Probieren Sie es einmal selber aus.

Zutaten:
500g Mehl                                                                                                                                                      
50 g Butter oder Margarine
70 g Zucker
3 Eier
3 El Sahne
6 El Wasser
1 El Zimt
150 g kalte Butter
150 g Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Mehl, Butter, Eier, Zucker, Sahne und Wasser zu einem glatten Teig kneten und daraus eine Rolle formen. Den Teig in Backpapier ca. 40 Minuten im Kühlschrank kaltstellen. Zwischen zwei Bögen Backpapier nun die kalte Butter zu einer daumendicken Fläche ausrollen. Der gekühlte Teig wird anschließend auf einer, mit Mehl bestreuten Fläche ebenfalls messerdick ausgerollt und die Butterplatten oben auf gelegt.
Das Teigpaket vorsichtig in einer Richtung zu einem langen Rechteck ausrollen und anschließend ein Ende der Platte bis zur Mitte der Fläche falten und das andere Ende darüber legen. Das Ganze kommt dann für weitere 40 Minuten in den Kühlschrank und wird dann wieder, aber dieses Mal in entgegen gesetzter Falzrichtung ausgerollt, wieder wie zuvor gefaltet und 40 Minuten gekühlt.
Im Anschluss wird der Teig zu einer Platte 30 X 40 Zentimeter ausgerollt und auf eine, mit kaltem Wasser abgespültes Backblech gelegt und gleichmäßig mit der Gabel eingestochen. Mit dem Messer oder dem Backrädchen wird der Teig rautenförmig eingeritzt und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten gebacken. Nach etwa 10 Minuten Backzeit den mit Zucker gemischten Zimt darüber streuen und fertig backen.
Den warmen Kuchen entsprechend den Markierungen in kleine Portionen zerschneiden. Vorsicht, das Gebäck zerbricht leicht, da es sehr mürbe ist.
Wir wünschen Ihnen guten Appetit!
 



Kalenderblatt vom 11.02.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen