HomeStartseiteKalenderblätter

16.06.2012 - Der Hofkapellmeister von Anhalt-Bernburg – Carl Christian Agthe

Schlosstheater in Ballenstedt

 Der aus einer Musikerfamilie stammende Komponist Carl Christian Agthe wurde am 16. Juni 1762 in Hettstedt geboren. Er erhielt neben einer guten schulischen Ausbildung an einer Lateinschule auch eine fundamentale musikalische Erziehung durch seinen Großvater Johann Michael Agthe. Agthe besaß schon als Kind eine erstaunliche musikalische Begabung und konnte so bereits 1776 als gerade mal Vierzehnjähriger die Hündelbergische Theatergruppe in Reval (Tallinn) leiten.
1782 übernahm Agthe das Amt des Hoforganisten und Hofkapellmeisters bei Fürst Friedrich Albrecht von Anhalt-Bernburg.
Zusammen mit dem Hof zog der Organist wenige Jahre später in die neue Residenz nach Ballenstedt, wo 1788 ein Hoftheater errichtet wurde.
In seiner neuen Wirkungsstätte führte Agthe zahlreiche seiner Werke auf, zu denen neben Opern und Dramen ganze Konzerte sowie Vertonungen klassischer deutscher Gedichte gehörten.
Carl Christian Agthe wurde von seinen Kollegen als „gründlich gebildeter Tonsetzer“ und „einer der besten Orgelspieler aller Zeiten“ mit „edlem und anspruchsvollem Charakter“ bezeichnet.
Mit seiner Frau Juliana Christiana hatte der Kammermusiker 2 Kinder, eine Tochter und einen Sohn, für die er eine Sinfonie mit Kinderinstrumenten komponierte. Diese ist wohl neben der Mozartschen die einzige Kinderkantate. Sie entstand nur wenige Jahre vor seinem Tod am 27. November 1797 in Ballenstedt.
Carl Christian Agthe gilt als einer der besten Orgelspieler und bedeutendsten Komponisten seiner Zeit, teilweise nannte man ihn auch den „Mozart des Harzraumes“.

 


 



Kalenderblatt vom 16.06.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen