HomeStartseiteKalenderblätter

17.06.2012 - Der Gründer der Fruchtbringenden Gesellschaft – Ludwig I., Fürst von Anhalt-Köthen

Ludwig I. von Anhalt-Köthen

 Der Sohn von Fürst Joachim Ernst von Anhalt erblickte am 17. Juni 1579 in Dessau das Licht der Welt. Nur wenige Jahre später verstarb Fürst Joachim und Ludwig kam in die Obhut seines Halbbruders Johann Georg I. von Anhalt-Dessau, der die Vormundschaft übernommen hatte.
Im Alter von 17 Jahren begann Ludwig mit seinen zahlreichen Reisen, so führte ihn seine erste Reise von 1596 bis 1597 durch Großbritannien, Frankreich und die Niederlande. 1598 bereiste er die Schweiz, Österreich, Ungarn und Italien, wo er bis 1602 verweilte.
In Florenz nahm man Ludwig als erstes deutsches Mitglied in die Accademia della Crusca auf, die als älteste Sprachgesellschaft gilt.
Nach seiner Rückkehr übernahm Fürst Ludwig im Jahr 1606 die Regierung des Landesteils Anhalt-Köthen und heiratete im selben Jahr Amoena Amalia von Bentheim-Tecklenburg.
Fürst Ludwigs Landesführung konzentrierte sich weniger auf das Militärische, vielmehr förderte er die Landwirtschaft und legte den Schlossgarten in Köthen an, für den er eigens Pflanzen und sogar Gärtner aus Italien anforderte.
1619 begann der Fürst mit dem Aufbau einer Schule. Was ursprünglich mit einem Freund, Wolfgang Ratke, geplant war, führte der Fürst bald alleine weiter.
In Anlehnung an die italienische Accademia della Crusca gründete Ludwig I. zusammen mit dem Hofmarschall Kaspar von Teutleben 1617 die Fruchtbringende Gesellschaft und wurde ihr erstes Oberhaupt.
Im Jahr 1625 starb Ludwigs Frau Amoena. Nach Ablauf des Trauerjahres ehelichte er Sophie,  Tochter des Grafen Simon VI. zur Lippe.
Mit ihr hatte er einen Sohn, Fürst Wilhelm Ludwig, welcher sein Nachfolger wurde, nachdem Fürst Ludwig I. am 7. Januar 1650 in Köthen verstarb.

Wussten Sie eigentlich, dass die von dem Pädagogen Wolfgang Ratke und Ludwig I. gegründete Schule über eine eigene Schulbuchdruckerei verfügte? Diese wurde 1619 ins Leben gerufen und war damit sogar der erste deutsche Schulbuchverlag!

 



Kalenderblatt vom 17.06.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen