HomeStartseiteKalenderblätter

19.02.2012 - Kunstprojekt Sachsenspiegel - Gesetzestexte als Bilderbuch

Blick in den SachsenspiegelVom Grunde her ist Reppichau ein ganz normales Dorf zwischen Köthen und Dessau. Aber in diesem Ort blüht die Kunst, denn hier gibt es den Sachsenspiegel zum Anfassen und Bestaunen. Was der, vermutlich aus Reppichau stammende, Eike von Repgow im Mittelalter in mitteldeutsch niederschrieb, wird in der Gemeinde auf Wänden oder als Statuen verbildlicht. Während eines Dorfjubiläums 1984 rief man den Verfasser des Sachsenspiegels aus der Vergessenheit zurück und gründete 2001, ihm zu Ehren, einen Förderverein. Mittlerweile findet man überall im Ort Motive und Sprüche aus dem Rechtsbuch, ebenso gibt es ein Museum und ein Besucherzentrum. Die auffälligsten Objekte dieses Kunstprojektes sind die am Dorfteich befindlichen Großfiguren, jeweils etwa 5 m hoch. Selbst ein Trafohäuschen, welches wohl weltweit das Schönste sein muss und auf allen vier Wänden mit Motiven zur Zahl „Sieben“ bemalt ist, zieht die Blicke auf sich. In Reppichau ist nahezu alles Kunst. So erlangen die Straßenlaternen auch tagsüber, durch ihre eindrucksvollen  Kunstschmiedefiguren, die Aufmerksamkeit eines jeden Besuchers. Natürlich darf in Reppichau auch eine „Eike-von-Repgow-Straße“ nicht fehlen. Hier befindet sich der ehemalige Wohnsitz des Ritters. Und selbstverständlich wird dies noch durch bunte Wandmalereien hervorgehoben.

Schauen Sie einfach selbst vorbei und erleben Sie ein Dorf voller Kunst. Es wird sich lohnen.

Weiterführende Links:  www.reppichau.de, www.koethener-land.de



Kalenderblatt vom 19.02.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen