HomeStartseiteKalenderblätter

19.08.2012 - Was ist denn heut" bei Anhalts los? - Prinzessin Corinna von Anhalt und ihre Familie

Prinzessin Corinna und Prinz Eduard von AnhaltAls Tochter einer Ärztin und eines Berliner Kunstmaler’s wurde Gisa Corinna Krönlein am 19.August 1961 in Würzburg geboren und studierte Kunstgeschichte in München. Mit 19 Jahren heiratete sie am 21. Juli 1980 Julius Eduard Ernst August Prinz von Anhalt in München. Der in Ballenstedt geborene Eduard von Anhalt ist der Sohn von Joachim Ernst, dem letzten regierenden Herzog von Anhalt und damit direkter Nachkomme des Hauses Anhalt-Askanien.
Eduard und Corinna von Anhalt haben drei gemeinsame Töchter. Die älteste Tochter, am 14. Dezember 1980 in Bad Tölz geboren, heißt Prinzessin Julia Katharina. Sie lebt mit ihrer Familie in München und ist europaweit als Musik- und Eventmanagerin tätig. Ihre zweite Tochter, Prinzessin Julia Eilika wurde am 3. Januar 1985 in München geboren. Sie studierte in Spanien und absolvierte Prüfungen und Kurse im kreativen Bereich wie Grafik-Design, Interior Design und Werbung. Seit 2009 lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Kind in Berlin. Sie ist die “Chefin“ des Projekts „Made in Anhalt“ und arbeitet freiberuflich im Bereich Online-Marketing. Die jüngste Prinzessin, namens Julia Felicitas erblickte am 14. Mai 1993 in München das Licht der Welt. Nach einem erfolgreichen Schulabschluss in Großbritannien strebt sie nun eine Zukunft als Schauspielerin an.
Prinzessin Corinna unterstützt ihren Mann in allen Bereichen. Sie schreibt mit ihm gemeinsam für diverse Magazine, kümmert sich um berufliche und familiäre Termine sowie um ihre Kinder und Enkelkinder. Von 2008 bis 2010 arbeitete sie an der Entwicklung einer Regionalmarke „Made in Anhalt“, die sie vom Patentamt schützen ließ. Im vergangenen Jahr übernahm sie die Geschäftsleitung der „Prinz von Anhaltischen Vermögensverwaltung und Treuhand GmbH“, welche im Immobilien- und Investmentbereich aktiv ist.
Mit Leidenschaft widmet sich Prinzessin Corinna karitativen Zwecken. So eröffnete sie im März dieses Jahres die Vernissage zur Ausstellung “Zwischen den Spiegeln – unsere Welt mit anderen Augen“ im Kunstforum Halle, eine Ausstellung mit Arbeiten von Kindern und Jugendlichen mit autistischem Hintergrund.
Das Jubiläum ANHALT|800 liegt der Familie von Anhalt sehr am Herzen. Mit großem Engagement unterstützen sie zahlreiche Projekte und Veranstaltungen. Ein großer Wunsch der Familie ist es, in die Geburtsstadt Eduards von Anhalt, nach Ballenstedt zurückzukehren, um dort in anhaltinischer Tradition zu leben.
 



Kalenderblatt vom 19.08.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen