HomeStartseiteKalenderblätter

19.11.2012 - Waldauer Heimatlied

Die Flutbrücke in Waldau














Wo einst nur Wald und Auen
entstand ein trautes Wort;
Aus Wald und Au` ward Waldau
mein lieber Heimatort.

Zwölfhundertsechsundfünfzig,
der Chronik nach benannt,
die ersten Bauten, zünftig,
erhoben sich im Land.

Und in dem Wiesengrunde
der Steinbach lustig springt;
vier Mühlen mußt er treiben,
und eine trieb der Wind.

Hoch auf den Kesselberge,
da ragt der Teufelsstein,
der Teufel ist verschwunden,
als Sage blieb der Stein.

Noch stehn` die alten Linden,
die viel erlebt, belauscht,
die Kinderfeste krönten,
wo mancher Kuss getauscht.

Jahrhunderte vergingen,
Geschlechter fanden Ruh,
Selbst Mühlen standen stille,
ein Kohlenwerk dazu.

Doch wo einst Wald und Auen,
da gibt es keine Ruh,
Da zieht der Pflug die Furche,
oh liebe Heimat du.
 



Kalenderblatt vom 19.11.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen