HomeStartseiteKalenderblätter

20.02.2012 - Die Anhalter Bahn - die Verbindung von Preußen nach Anhalt

Eine preußische T3 drückt einen Eilzug in den Anhalter Bahnhof, Berlin, 1909Die Berlin – Anhaltische Eisenbahngesellschaft (BAE) erbaute 1839 ein Tochterunternehmen, die Anhalter Bahn, die mit der Strecke Berlin – Köthen zu einer der ersten Ferneisenbahnen in Deutschland zählte und als Fernverbindung von Berlin nach Sachsen-Anhalt geplant war.
Dieses bedeutende Eisenbahnunternehmen hatte neben der Anhalter Stammstrecke  noch ein Netz zahlreicher wichtiger Verbindungen zwischen Berlin und dem Königreich Sachsen, der Provinz Sachsen und dem Herzogtum Anhalt. Zu diesem Zeitpunkt dachte noch niemand an einen Vorortverkehr um die Randgebiete Berlins anzufahren.
Die erste Bahnstrecke in Anhalt über eine Länge von 21 km wurde 1840 eröffnet und verlief von Köthen nach Dessau, ein Jahr später wurde sie bis nach Wittenberg verlängert.
Somit war 1841 die Strecke von Berlin über Jüterbog und Wittenberg bis nach Köthen abgeschlossen. Dabei bildete Köthen, das auch an der Magdeburg - Leipziger Eisenbahn lag, den ersten Eisenbahnknoten Deutschlands.
Mit der Zeit verlangte aber auch der Bau von neuen Strecken und das Fortschreiten anderer Eisenbahngesellschaften eine Anpassung der Verkehrsangebote. Somit sank die Bedeutung der ältesten Strecke in Anhalt und Dessau, und Köthen wurde nur noch von einer Nebenbahn befahren.
Erst 1871 erfuhr die BAE mit der „Anhaltischen Leopoldsbahn“, die von Zerbst nach Roßlau führte, wieder Zuwachs. Aber schon wenige Jahre später erwarb der preußische Staat die Strecken der BAE und die Bahngesellschaft löste sich auf.
Nur die Anhalter Bahn blieb. Dank ihr war die Stadt Berlin durch die ersten Schnellzüge mit Wien, Rom und sogar Athen verbunden.
Seit 1901 gibt es auch eine Anhalter Vorortbahn, eine S-Bahnstrecke, die parallel zur Anhalter Bahn in Berlin und Brandenburg verläuft.
Die Anhalter Bahn selbst führt mittlerweile bis nach Halle (Saale) und Leipzig, nachdem man 1991 mit dem Ausbau der Strecke begann.

Weterführende Links: www.bahnstrecken.de, www.eisenbahnverein-wittenberg.de
 



Kalenderblatt vom 20.02.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen