HomeStartseiteKalenderblätter

24.12.2012 - Ein Weihnachtsrezept - Gefüllte Gans

Foto: Martin Förster, Quelle: www.dessau-rosslau.de



"Zeit für Liebe und Gefühl,
heute bleibt es draußen kühl.
Kerzenschein und Apfelduft -
es liegt Weihnachten in der Luft."





Weihnachten ist die Zeit der kulinarischen Genüsse. Deshalb stellen wir Ihnen heute ein besonders schönes Weihnachtsrezept, die "Gefüllte Gans" vor.

Zutaten
1 junge, fette Gans
4 saure Äpfel oder einige Kastanien
Beifuß
Wasser
Etwas Mehl oder Sahne
Rotwein

Zubereitung
Die Gans wird innern und außen mit Salz eingerieben, mit Beifuß und geschälten, geviertelten Äpfeln gefüllt und in eine Bratpfanne gelegt. Mit ¼ l Wasser wird die Pfanne in die Bratröhre gestellt. Unter öfterem Begießen mit dem Bratfett lässt man die Gans schön goldbraun braten. Vor dem Auftragen schöpft man das Gänsefett vom Bratsatz ab, lässt es in einer Schüssel erkalten. Man erhält dann einen wohlschmeckenden Brotaufstrich. Der verbleibende Bratfond wird mit Mehl oder Sahne gebunden, nochmals aufgekocht, abgeschmeckt und mit etwas Rotwein verfeinert. Sollte man für die Fülle Kastanien nehmen, so werden diese wie folgt vorbereitet: In kochendes Wasser einlegen und solange ziehen lassen, bis sich die braune Schale mit der darunter befindlichen Haut leicht löst.
Das Gericht wird mit Braunkohl und Salzkartoffeln vervollständigt.

Bratdauer: Man rechnet pro Kilo Gans eine Stunde in der Bratröhre bei 200°C.

Tipp: Die Bratensoße erhält einen angenehmen fruchtigen Geschmack, wenn man den Saft von zwei ausgepressten Apfelsinen nach dem Aufkochen in die Soße einrührt.

Quelle: "Anhaltische Küche", Eine Auswahl beliebter Rezepte aus der Region Anhalt, von Regina Erfurth



Kalenderblatt vom 24.12.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen