HomeStartseiteKalenderblätter

26.03.2012 - Leopold I. von Anhalt-Dessau, berühmt als der "Alte Dessauer" und sein Marsch

Denkmal von Leopold I. in DessauIm spanischen Erbfolgekrieg sind mit Leopolds Namen unter anderem der Sieg bei Höchstädt im August 1704 über französische und bayrische Truppen sowie die verlustreichen Kämpfe bei Cassano in Norditalien verbunden. Der junge Fürst Leopold kämpfte tapfer und mutig an der Seite des erfahrenen Prinzen Eugen von Savoyen und gewann die Schlacht gegen die Franzosen.

Beim siegreichen Einzug in Turin 1705 wurde er von den Bewohnern mit einem eigens dafür  komponierten Marsch empfangen, eine eingehende Melodie, die fortan sein Lieblings-musikstück wurde und das weltweit als  „Dessauer Marsch“ in die Geschichte einging.

Der Dessauer Marsch ist ein langsamer Infanteriemarsch. Er zeichnet sich durch ausgefeilte Trompetensoli aus. Bis zum Ersten Weltkrieg war der Marsch Präsentiermarsch des Infanterie- Regiments Fürst Leopold von Anhalt – Dessau. Nr. 26. Dessauer Marsch von 1706
Melodie - Theodor Drobisch

1. Der Sieg war errungen, Viktoria Schoß. /Man flott aus Kartaunen, Kanonen;
Der Dessauer spornte sein stattliches Roß/Besichtigt Kommunikationen.
Trotz Kontreskarpe, Ravelin, Batterie/ Bewährte sich wieder sein Ferdherrngenie;
An Parallelen verschüttet hält er/ Da kommen drei Senatoren daher,
Mit zwölf Musikanten, erst langsam, dann Trott/Waldhörner, Trompeten, Klarino, Fagott.

2. Gelüftet das violett-samtne Barett/ So stehen die Herren vom Rate/Es sehen Hauptleute, Major und Kornett/ Die Rats-Musikanten-Parade.
"Prinz Durchlaucht", nimmt einer der Räte das Wort, "Wir kommen zu danken für Schutz und für Hort;Wir können nicht lohnen mit Silber und Gold/ Die Musika aber blieb uns treu und hold; Ein Marsch, unvernommen, allhier komponiert/ Der sei Euch zu Lohn und zu Dank dezidiert".

3. Ein Marsch? - Mit dem Handschuh von Silber bordiert/ Greift eilig der Fürst nach den Noten/ Er, der mit Kartaunen nur musiziert/ Soll knacken melodische Schoten.
Von Taktstock und Linien nicht eine Spur/ Er kannte Schlachtlinie und Ladestock nur;
Ein Kreuz und ein B, Notenköpfe dabei/ Die nicht einmal alle in Glied und in Reih'/
Das ist, sozusagen, ihm doch unerhört/ Doch, immer schlagfertig, Musik er begehrt.

4. Ein hand niederschlagendes Zeichen, und kühn/ Losschmettern die Zwölfe der Bläser/
Das packt und erregt wie das Schäumen und Glüh'n /Champagnergefüllter Stutzgläser.
Der Dessauer murmelt zum Prinzen Eugen: "Potz Wetter, Herr Bruder! Ich muß euch gestehn/
Der Marsch ist nicht bitter, hört nur, wie es pafft/ Da ist jede Note gemästet mit Kraft/
Mitunter so duse und dann ein: Fahr' hin! Als stäken zehntausend der Teufel darin".

5. "Noch einmal! da capo!" der Fürst kommandiert/ Es müsse Heerpauken zur Stelle;
Es rasseln die Trommeln, es wird musiziert/ Als gält's zu erstürmen die Hölle.
Und kaum ist gesunken der ruhmvolle Tag/ So pfiffen die Deutschen die Töne schon nach.
Der Marsch ward lebendig, es wirkte sein Schlag/ In der Schlacht noch bei Roßbach, bei Torgau und Prag; Er glühte, ein nie zuvor löschender Brand/
Tonmarkig auf Zungen und Herzen im Land.

6. Unsterblich geboren er heut noch erbraust/ Wie alles, was geistiges Leben;
Man holte ihn sich mit dem Schwert in der Faust/ Ein Deutscher hat ihn uns gegeben.
Bringt alle, die ihr stets dem Auslande hold/ Zur Tonkunst Gewinne nur immer solch Gold.
Das wollen wir achten, das bringt sich nicht um/ Das macht seinen Lauf um den Erdball herum. Und wer darob streitet, dem sage ich barsch:
Ungläubiger, denk' an den Dessauer Marsch!

Ein volkstümlicher Text, der auch heute noch geläufig ist, geht folgendermaßen:

So leben wir, so leben wir, so leben wir alle Tage,
In der allerschönsten Saufkompagnie!
Des Morgens bei dem Branntewein, des Mittags bei dem Bier,
Des Abends bei den Mädchen Vor Hauptmanns Quartier.
So leben wir, so leben wir, so leben wir alle Tage,
In der allerschönsten Saufkompagnie! 
Die Trommel wird geschlagen, die Pauke wird gerührt,
Macht euch fertig und marschirt.
 



Kalenderblatt vom 26.03.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen