HomeStartseiteKalenderblätter

26.10.2012 - Georg Heinrich von Berenhorst

Georg Heinrich von BerenhorstGeorg Heinrich von Berenhorst wurde am 26. Oktober 1733 als unehelicher Sohn des Fürsten Leopold I. von Anhalt-Dessau in Sandersleben geboren. Seit seinem 15. Lebensjahr war Georg Heinrich von Berenhorst Soldat. Im Siebenjährigen Krieg (1756–1763) wurde er preußischer Truppenführer. Im Jahr 1760 rettete er das Leben von Friedrich dem Großen, welcher von einer feindlichen Kugel getroffen wurde und besinnungslos war. Von 1757 bis 1760 war Georg Heinrich von Berenhorst als Adjutant bei Prinz Heinrich von Preußen tätig. Er lebte am Hof des Fürsten von Anhalt-Dessau und wurde 1761 als Major verabschiedet. Er reiste viel nach Italien, England und Frankreich. Georg verfasste, aus Sorge um den Erhalt des Friedens und aufgrund seiner Abscheu von dem Herrendienst, das militärwissenschaftliche Werk „Betrachtung über die Kriegskunst, über ihre Fortschritte, ihre Widersprüche und ihre Zuverlässigkeit“. Das Werk erschien in drei Bänden und sorgte für großes Aufsehen.
Im Jahr 1783 heiratete er Henriette von Bülow. Zusammen hatten die beiden sechs Kinder. Leider ist der Name Georg Heinrich von Berenhorst kaum bekannt, selbst in seiner Geburtstadt kennt man ihn kaum, was damit zusammenhängen könnte, dass seine Ansichten vom Krieg den damaligen Herrschenden nicht gefielen. Dem halleschen Germanisten und Historiker Dietrich Allert verdankt von Berenhorst seine heutige Bekanntheit. Georg Heinrich von Berenhorst starb am 30. Oktober 1814 in Dessau.
 



Kalenderblatt vom 26.10.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen