HomeStartseiteKalenderblätter

26.12.2012 - Rumfordsche ökonomische Suppe in Harzgerode

Benjamin ThompsonWeihnachten gilt vor allem auch als das Fest der kulinarischen Genüsse, an dem man sich besondere Köstlichkeiten gönnt, die man sonst meist das ganze Jahr über nicht genießt. Doch nicht alle haben das Glück, an Weihnachten einen reich gedeckten Tisch vorzufinden. Viele Menschen sind von Armut betroffen und freuen sich über jede Mahlzeit, die sie bekommen.
Benjamin Thompson, seines Zeichens Erfinder, Offizier, Politiker und Experimentalphysiker, erfand für Suppenküchen zur Speisung der Armen die sogenannte Rumfordsuppe. Sie stellt einen preiswerten, aber nahrhaften Eintopf dar und fand europaweite Verbreitung in der Armenfürsorge. Hauptbestandteil der Rumfordsuppe sind Kartoffeln, die von Benjamin Thompson als Volksnahrungsmittel eingeführt wurden.

Das Rezept für diese Suppe möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen:




Zutaten (75 Personen)

 4 Metzen Kartoffeln
 6 Pfd. Graupen
 6 Pfd. Brot
 1 ½ Metze Erbsen
 2 ¼ Metze Schweinefleisch
 1/3 Metze Salz
 2 ¼ Maas Essig


Zubereitung

Die Zutaten zu einem sämigen Eintopf verkochen. Anschließend mit Salz und Essig abschmecken.


Tipps

Statt des Schweinefleisches können vier Heringe oder anderes wohlfeileres Fleisch genommen werden.

Desweiteren: Wurzelwerk, Zwiebeln, Rüben zur Veränderung des Geschmacks.


Das Rezept erschien in der Zeitung „Anhalt – Bernburgische Wöchentliche Anzeigen“ am 23. April 1803.

 


 



Kalenderblatt vom 26.12.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen