HomeStartseiteKalenderblätter

28.02.2012 - Die Geschichte von dem Land Norkitten und der Dessauer Lande

Leopold I., Fürst von Anhalt-DessauNorkitten ist ein Dorf in der Nähe von Kaliningrad in Russland, welches bis 1945 zum Kreis Insterburg in Ostpreußen gehörte. Mit der großen Pest 1709/10 starben damals fast 50% der Bevölkerung und nur ein Jahr später erlagen zahlreiche Kinder der Pockenepidemie. Mit diesem massiven Bevölkerungsverlust schwanden auch die Arbeitskräfte und Norkitten erlitt einen wirtschaftlichen Zusammenbruch. Erst mit Fürst Leopold I., bekannt als der „Alte Dessauer“, erlangten die Lande wieder Aufschwung. Er hatte 1721, auf Wunsch des Königs Friedrich Wilhelm I., Norkitten und weitere Güter in Ostpreußen erworben. Als erfolgreicher Heerführer in der preußischen Armee war er zum Freund des preußischen Königs geworden und hatte gemeinsam mit ihm dieses Gebiet kurz zuvor bereist.
Leopold belebte die von der Pest entvölkerte Gegend, indem er einheimische Landsleute aus Anhalt nach Norkitten umsiedelte, wirtschaftliche Impulse gab und sich um die Weiterentwicklung kümmerte und dies auch kontrollierte.
Leopolds Nachfolger steckten, ebenso wie er, viel Energie in die Fortentwicklung der nunmehr „Dessauischen Lande“. Rechtlich gesehen war Norkitten nie Bestandteil des Landes Anhalt, sondern Privatbesitz des Herzoghauses.
Die Herzöge von Anhalt hatten für die Dessauer Lande bis 1918 Sitz und Stimme im preußischen Herrenhaus.
Die Ruhe in den „Dessauischen Landen“ wurde 1757 jäh zerstört. Die große Schlacht im siebenjährigen Krieg bei Groß-Jägersdorf am 30. August 1757 ging nicht spurlos an der Wirtschaft, den Dörfern und den dessauischen Güter vorbei. Mit Beginn der
„Franzosenzeit“ kam es zwischen 1805 und 1812 durch den Russlandfeldzug Napoleons zu vielen Plündereien, Verwüstungen und Zerstörungen. Eine unbeschreibliche Not herrschte zu dieser Zeit.
Auch wenn zu Fürstenzeiten ein Schloss und ein repräsentatives Herrenhaus entstanden, so künden heute nur noch wenige existierende Wirtschaftsgebäude von dem einstigen herrschaftlichen Besitz.

 



Kalenderblatt vom 28.02.2012

Alle bisherigen Kalenderblätter anzeigen